Betreuerwochenende 2016

Am zweiten Oktober Wochenenden veranstaltete die THW – Jugend Mittelfranken ihr Betreuerwochenende auf der Burg Hoheneck. Auch dieses Jahr folgten 15 mittelfränkische Jugendbetreuer der Einladung. 

Am Freitagabend beschäftigten die Anwesenden, in einer gemütlichen Runde, mit den Themen „Wo steht meine Jugendgruppe“ und allgemeine Themen in Bayern. Nach den interessanten Beiträgen klang der Abend gemütlich bei weiteren spannenden Gesprächen aus.

Am Samstagvormittag wurde in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Nürnberg Stadt, der JuLeiCa – Baustein „Flucht & Asyl“ bearbeitet. Bei dem Vortag von Susanne Neumeier und dem Flüchtling Zaky, ging es um die Flucht von Menschen und die Folgen in Deutschland, dieses wurde  auch in kleinen Filmen gezeigt.  Anschließend durften wir auch Zaky unsere Fragen stellen. Zum Ende des Bausteins wurde in kleinen Gruppen erarbeitet wie wir als THW mit dem Thema umgehen können und was wir machen können.  Was uns hier auch sehr gefreut hat ist, das die neue Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Nürnberg Annelie Schiller da war, um die Jugendbetreuer kennen zu lernen.

Nachdem Mittagessen ging es dann nach Gollhofen auf die Kart-Bahn.  Bei einem spannenden Rennen zeigten die Betreuer was in ihnen für Rennfahrer stecken. Wieder auf der Burg angekommen wartete schon das nächste Ereignis, es ging in die nahegelegenen Weinberge über Ipsheim. Bei einer sehr schönen Führung durch die Weinberge mit einer kleinen Weinprobe, erfuhren wir sehr viel Neues über den Anbau von Wein und die  Produktion, dabei traf man Sebastian Gold, Referent der THW – Jugend Bayern und Freund der Bezirksjugend. Zum Abendessen fuhr die Gruppe wieder nach Neustadt runter, in einem urig bayrischen Restaurant  lassen wir es uns schmecken, bevor der Abend auf der Burg ausklinkte.

Am Sonntag wartete dann noch ein kleiner theoretischer Teil auf uns, unter der Überschrift „Gemeinnützig – und nu?“ erläuterte der stellvertretender  Bezirksjugendleiter Daniel was die Jugendbetreuer jetzt alles beachten und wissen müssen. Anschließend Bedankte sich der Bezirksjugendleiter bei den Teilnehmern für das kommen.

 

Ein großes Dankeschön geht an „unsere“ Betreuer in Mittelfranken für das schöne Wochenende und das ganze Jahr. Ein noch größeres Danke geht an die THW Geschäftsstelle in Nürnberg die uns mit einer großen Teil das Wochenende mit finanziert hat.